Häufig gestellte Fragen

Allgemeine

Wir sind ein Finanztechnologieunternehmen, das es Menschen und Unternehmen ermöglicht, auf einfache und transparente Weise in Kredite zu investieren und überdurchschnittliche Renditen zu erzielen, die in der Vergangenheit nur großen Finanzinstituten vorbehalten waren. Bei den Krediten arbeiten wir nur mit bedeutsamen, professionellen Anbietern mit langjährigen Erfahrungen und einem beträchtlichen Marktanteil zusammen. Darüber hinaus bieten wir den Menschen und Unternehmen Garantien für ihre Anlagen Zinsen direkt durch die Anbieter, sodass Sie beim investierten Geld nur Erträge erzielen können.

Um das Investieren wirklich einfach zu machen, bieten wir den Anlegern alle Aktivitäten zur Umsetzung und vollständigen Verwaltung und Abwicklung ihrer Anlagen an.

Neben der Akzeptanz der Allgemeinen Vertragsbedingungen unterzeichnen Sie elektronisch nur den Benutzervertrag, der den rechtlichen Rahmen für alle Investitionen in Kredite bei unserem Portal gewährleistet.

Das Investieren bei REDLEE ist gratis. Sie zahlen keine Eintritts- und Austrittsgebühren. Und es fallen auch keine Gebühren für die Anlagenverwaltung an. Die einzigen Gebühren werden für den Verkauf von Anlagen auf dem Sekundärmarkt und für die Überweisung des Geldes auf das Bankkonto berechnet.

Die Gebührenpreisliste finden Sie hier.

Das Geld, das Sie auf Ihr Anlagekonto überweisen, sind bei einer Bank auf einem separaten Kundenkonto deponiert, und dies bis Realisierung einer Anlage. Das Geld gehört nicht dem Unternehmen und ist strikt von den anderen Bankkonten des Unternehmens getrennt. Diese Gelder unterliegen auch der Einlagensicherung (gemäß dem Gesetz Nr. 118/1996 Slg. über die Einlagensicherung in seiner geänderten Fassung) und gehören einzig und allein den Kunden.

Auf unserem Portal treten Sie anonym auf, unter dem Benutzernamen (Nickname). Ihre personenbezogenen Daten werden anderen Benutzern des Systems nicht offengelegt oder zugänglich gemacht.

Alle personenbezogenen Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, werden im Einklang mit dem Gesetz Nr. 18/2018 Slg. über den Schutz personenbezogener Daten, der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr ("DSGVO") und anderen geltende Vorschriften verarbeitet. Ausführliche Informationen bezüglich der Verarbeitung und des Umgangs mit Ihren personenbezogenen Daten finden Sie im Abschnitt Dokumente - Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten.

Unsere Website und unser IT-System sind nach den höchsten Sicherheitsstandards gesichert, so dass alle personenbezogenen Daten absolut sicher sind. Bei der Verbindung mit unserem Portal und bei der Arbeit mit Ihren Anlagen und personenbezogenen Daten werden alle übertragenen Daten mit der SSL-Technologie chiffriert (Secure Sockets Layer). Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Ihre Daten so zu uns gelangen, wie sie von Ihnen eingegeben wurden, und sie niemand anderes lesen kann.

Auf unserem Portal treten Sie anonym auf, unter einem Benutzernamen (Nickname), wobei keine Ihrer personenbezogenen Daten offengelegt werden.

Benutzerkonto

Aus Sicherheitsgründen wird das Benutzerkonto nach mehrfacher Eingabe falscher Passwörter für einen bestimmten Zeitraum gesperrt und erst dann können Sie wieder Ihre Anmeldedaten eingeben. Wenn Sie das Passwort vergessen haben, klicken Sie auf "Ich habe das Passwort vergessen" auf dem Anmeldebildschirm. Das System generiert ein neues Passwort für Sie, dass Ihnen per SMS aufs Handy geschickt wird. Darüber werden Sie gleichzeitig per E-Mail informiert.

Da es sich um rechtlich relevante Angaben handelt, die Einfluss auf die abgeschlossenen Verträge haben, kann eine Änderung Ihrer personenbezogenen Daten wie dem Namen, der Personalausweisnummer oder des ständigen Wohnsitzes nicht ohne unser Wissen im System vorgenommen werden. Zur Durchführung dieser Änderung laden Sie bitte bei Mein Profil eine Kopie Ihres neuen Identitätsnachweises hoch.

Im System können Sie unter Mein Profil das zugewiesene Bankkonto ändern, auf das Sie Geld von Ihrem Anlagekonto überweisen können.

Senden Sie uns eine Nachricht mit dieser Anfrage über das gesicherte Hilfe-Formular. Achtung, versichern Sie sich, dass Sie im System keine aktiven Anlagen oder Geld auf dem Anlagekonto haben.

Ihr Benutzername im System ist einzigartig und dient Ihrer Identifizierung. Aus diesem Grund kann er nach der Registrierung nicht mehr geändert werden.

Aus Sicherheitsgründen ist eine Änderung der E-Mail-Adresse direkt auf der Seite nicht möglich. Kontaktieren Sie uns für solch eine Änderung über das gesicherte Formular Hilfe.

Unter Mein Profil können Sie bei den meisten Arten von Nachrichten wählen, ob Sie diese per E-Mail erhalten wollen oder Ihnen Nachrichten auf der Seite Benachrichtigungen ausreichen.

Unter Mein Profil können Sie anderen Investoren folgen. Das bedeutet, dass Sie auf der Seite Benachrichtigungen eine Nachricht erhalten, wenn der verfolgte Anleger ein Anlageangebot oder ein Verkaufsangebot auf dem Sekundärmarkt eingibt. Sie können einem Anleger direkt in seinem öffentlichen Profilfenster folgen, das angezeigt wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger über seinen Benutzernamen in den Auktionen fahren, oder Sie können auf der Website nach Anlegern suchen, denen Sie folgen möchten. Sie werden in den Benachrichtigungen und in der Übersicht der Anleger, die Ihnen folgen, darüber informiert, dass Ihnen jemand folgt. Wenn Sie nicht wollen, dass Ihnen ein Anleger folgt, können Sie ihn einfach sperren.

Über das Investieren

Bürger oder Unternehmen aus SEPA-Ländern (Single Euro Payments Area) können über REDLEE investieren. Bei natürlichen Personen müssen diese über 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig sein. Im Falle von Unternehmen erfolgt die Registrierung auf individueller Basis, da wir gemäß den gesetzlichen AML-Maßnahmen zusätzliche Informationen zu den Gesellschaftsunterlagen der Unternehmen und Informationen über die letztendlichen Eigentümer und Begünstigten anfordern müssen.

Zu den SEPA-Ländern zählen alle EU-Länder (Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn, das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland sowie Zypern) und andere Länder - Island, Liechtenstein, Norwegen, die Schweiz und Monaco.

Ja, Unternehmen können investieren, aber im Falle von Unternehmen erfolgt die Registrierung auf individueller Basis, da wir gemäß den gesetzlichen AML-Maßnahmen zusätzliche Informationen zu den Gesellschaftsunterlagen der Unternehmen und Informationen über die letztendlichen Eigentümer und Begünstigten anfordern müssen.

Der erste Schritt ist die Registrierung bei unserem Portal. Sie richten sich ein Benutzerkonto ein, an das Sie anschließend das Geld überweisen, das Sie investieren wollen. Das System investiert anschließend automatisch so in Kredite, damit eine höchstmögliche Wertsteigerung und eine hohe Diversifizierung Ihrer Anlagen gewährleistet sind.

Ihr Portfolio können Sie auf Wunsch auch selbst verwalten und das Geld manuell in Kredite investieren. Unter Auktionen wählen Sie genau, in welche Kredite und zu welchen Konditionen Ihre Geld investiert wird.

Der Mindestbetrag einer Investition beträgt 1 EUR. Nach oben hin ist Ihre Gesamtanlage (die Höhe Ihres Anlagenportfolios) nicht eingeschränkt.

Das System investiert automatisch so in Kredite, damit Ihre Gesamtanlage soweit wie möglich unter einer Vielzahl von Krediten diversifiziert wird.

Sie schicken das Geld per Standardüberweisung von Ihrem Bank- oder E-Money-Konto auf das Anlagekonto. Bei der Überweisung verwenden Sie die Angaben zum Bankkonto und das variable Symbol aus Mein Konto. Sie können auch den generierten QR-Code verwenden, den Sie in Ihre Bank-App einlesen und mit dessen Hilfe Sie die verlangten Angaben vorausfüllen und dann nur noch den Betrag ergänzen, den Sie überweisen wollen.

Wenn Sie Geld aus dem Ausland schicken, empfehlen wir die Verwendung von SEPA-Zahlungen, bei denen keine Extragebühren anfallen. Sollten Sie eine Umrechnung vornehmen oder Geld auf eine Weise senden, bei der die Bank eine zusätzliche Gebühr für die Überweisung erhebt, wird der überwiesene Betrag um den Betrag der Bankgebühr gekürzt.

Es liegt ganz bei Ihnen, wie viel Geld Sie zu Beginn des Investierens auf das Konto überweisen. Sie können das Geld auch uneingeschränkt in jeder Menge und jeglichen Zeitintervallen überweisen. Wenn Sie das automatische Investieren nutzen, wird das Geld, sobald es auf dem Anlagekonto eingeht, Ihrem Portfolio hinzugefügt und in Kredite investiert.

Ihre Rendite hängt von den Bedingungen ab, die wir mit den professionellen Kreditanbietern vereinbart haben, also von den Zinsen, die sie den Anlegern bei einer Rückkaufgarantie für die Forderung zahlen werden. Die aktuellen Zinssätze finden Sie auf der Seite unter Auktionen.

Das Hauptelement der Investitionssicherheit ist die Rückkaufgarantie für die Forderung. Sollte der Schuldner seinen Kredit nicht ordnungsgemäß zurückzahlen, garantiert der Kreditanbieter den Rückkauf der gesamten Forderung vom Anleger. Dies geschieht innerhalb von höchstens 60 Tagen nach einem etwaigen Verzug. Der Anleger hat nicht nur das ausstehende Kapital, sondern auch die ausstehenden Zinsen gesichert. Durch den Mechanismus der Rückkaufgarantie ist das gesamte Kreditrisiko der Anleger abgedeckt.

Mehr über andere Elemente der Anlagensicherheit finden Sie unter Anlagensicherheit.

Nein, beim automatischen Investieren ist Ihre Anlage auf eine große Anzahl Kredite verteilt, um ihre ausreichende Diversifizierung zu gewährleisten. Dieses Vorgehen empfehlen wir auch dann, wenn Sie sich entscheiden, Ihre Anlagen selbst zu verwalten und manuell zu investieren.

Überwacht aktiv die Rückzahlung jedes Kredits und den Verlauf der einzelnen Raten. Den Rückzahlungsverlauf finden Sie auch bei Ihrem Konto unter den Details jeder Anlage. Der Kreditgeber kümmert sich auch um alle Rückforderungsprozesse und die Kommunikation mit dem Kreditnehmer.

Sollte der Kredit 90 Tage ausfallen, wird der Rückkaufsgarantie-Mechanismus ausgelöst, bei dem Ihnen der gesamte ausstehende Kapitalbetrag sowie die ausstehenden Zinsen erstattet werden.

Eine aktuelle Übersicht der Kreditanbieter und Informationen über sie finden Sie auf der Seite Kreditanbieter.

Für den theoretischen Fall, dass der Anbieter der Kredite, in die der Anleger investiert hat, seine Geschäftstätigkeit aufgibt, haben wir vertragliche Instrumente geschaffen, die sicherstellen, dass die Anleger ihre Anlagen und Raten der Kredite, in die sie investiert haben, erhalten.

Die Kreditverträge gegenüber den Kreditgeber, mit deren Hilfe die Anlagen realisiert werden, sind ebenfalls direkt durch Forderungen der Kreditnehmer gegenüber dem Kreditgeber gesichert. Dieser Forderung würde in diesem Falle automatisch auf unser Unternehmen übertragen. Gleichzeitig würden diese Forderungen im Falle der Insolvenz des Anbieters vorrangig direkt an die Anleger ausgezahlt.

Ihr angelegtes Geld steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Wenn Sie einen Teil oder das gesamte Geld auf Ihr Bankkonto transferieren wollen, geben Sie die Abhebungsaufforderung bei Mein Konto ein. Die freien Mittel auf dem Konto werden sofort überwiesen. Wenn die gewünschte Abhebung die freien Mittel übersteigen sollte, kommt es zum automatischen Verkauf des erforderlichen Teils Ihrer Anlagen zum Restkapitalpreis und anschließend zur Überweisung auf Ihr Bankkonto.

Auf dem sekundären Anlagenmarkt können Sie jegliche, über unser Portal realisierte Anlage an einen anderen Anleger verkaufen, der in diese investieren will.

Sie bestimmen den Preis, zu dem Sie Ihre Anlage verkaufen wollen. Zu diesem Preis wird die Anlage bei Interesse sofort verkauft. Ein anderer Investor kann Ihnen einen niedrigeren Betrag vorschlagen, es liegt dann bei Ihnen, ob Sie dieses Angebot annehmen. Eine Anlage kann nur insgesamt ein- bzw. verkauft werden.

Der Preis des Kredits wird als Abschlag/Aufschlag zum aktuellen Hauptsaldo ermittelt. Sollte zwischenzeitlich eine Kreditrate eingehen, geht diese auf das Konto des Anlegers, der zum Zeitpunkt der Ratenzahlung ihr Eigentümer ist. In diesem Falle wird der Verkauf auf dem Sekundärmarkt storniert, da sich die ursprünglichen Konditionen ändern.

Die Höchstdauer eines Verkaufsangebots beträgt 14 Tage. Wenn die Anlage innerhalb dieser Frist nicht verkauft wird, Sie sie aber immer noch verkaufen wollen, bieten Sie die Anlage erneut zum Verkauf an, aber zu einem niedrigeren Preis. Der Mindestabschlag für Anlagen, die zurückgezahlt werden (einschließlich derjenigen, die bis zu 30 Tage im Rückstand sind) beträgt 0,1 % des vorherigen Preises. Der Mindestabschlag für Anlagen in Verzug (mehr als 30 Tage) beträgt 1,0 % des vorherigen Preises. Diese Preiseinschränkung gilt maximal 30 Tage und dient zur Gewährleistung der Liquidität auf dem Sekundärmarkt. Gleichzeitig gilt diese Einschränkung nicht, wenn das Angebot aufgrund des Rateneinzugs storniert wird.

Wenn der Kreditnehmer die monatliche Kreditrate bezahlt, wird der auf Ihre Anlage entfallende Teil der Rate (inklusive Zinsen) automatisch auf Ihrem Anlagekonto gutgeschrieben. Dieses Geld kann in weitere Kredite investiert werden oder Sie überweisen es auf Ihr Bankkonto.

Der Zinsertrag, den Sie durch die Kredite erzielen, stellen ein steuerpflichtiges Einkommen im Sinne der Bestimmung des § 7 bzw. 8 des Einkommen- und Körperschaftsteuergesetzes dar. Laut Gesetz behalten wir keine Quellensteuer ein, so dass es jedem Anleger obliegt, dieser gesetzlichen Verpflichtung nachzukommen. Wie bei der Steuerpflicht genau vorzugehen ist, erfahren Sie im Abschnitt Steuern und Abgaben.

Die Eingangswerte für die Berechnung des Nettozinssatzes werden über die sog. herabgesetzte Rate berechnet. Diese wird als monatliche Rate vom Volumen des gesamten Portfolios berechnet und setzt sich aus dem fälligen Kapital, den Zinsen und eventuellen Strafgebühren zusammen. Der endgültige Rückzahlungsbetrag wird zur Berechnung der aktuellen Zinserträge des Portfolios unter Verwendung der gewichteten durchschnittlichen Laufzeit und des ursprünglichen Kapitalbetrags verwendet. Die Nettozinsmethode wird verwendet, um die aktuelle individuelle Rendite eines Anlegers sowie die Rendite des Kreditportfolios auf unserem Portal zu berechnen.

Durch die Verwendung dieser Berechnung sind wir in der Lage, zu jedem Zeitpunkt die Rentabilität des gesamten Kreditportfolios zu präsentieren, ungeachtet dessen, dass die Kredite unterschiedliche Laufzeichen und Zinssätze haben. Die daraus resultierende Rendite wird auf annualisierter Basis (p.a.) berechnet.

Die Nettorendite des Anlegers wird immer nach Ablauf des Kalendermonats berechnet und gibt die Nettorendite zum Vormonat an.